Kinesiologie – man kann auch ohne Stress leben

Bildquelle: Auch die Fontane Therme im Resort Mark Brandenburg bietet Kinesiologie an.

Bildquelle: Auch die Fontane Therme im Resort Mark Brandenburg bietet Kinesiologie an.

Kinesiologie kann in vielen Lebensbereichen weiterhelfen. Die noch recht junge alternative Heilmethode Kinesiologie hat sich vor allem bei psychischen Problemen bewährt. Sie kann in Bereiche wie Familienprobleme, Trauerbewältigung, Mobbing, Schüchternheit, Stress, Energiemangel und sportliche Leistungen eingreifen. Stress kann so besser bearbeitet und die innere Balance wieder hergestellt werden. Mit verschiedenen Methoden und Übungen kann gelernt werden, mit bestimmten Situationen umzugehen. Dabei sagt immer der menschliche Körper, wo es lang geht. Eine einheitliche Behandlung gibt es in der Kinesiologie nicht. Jede Behandlung ist individuell auf den Patienten und seine Probleme abgestimmt.

Kinesiologie befragt den ganzen Körper

Das grundlegende Diagnoseinstrument in der Kinesiologie ist der Muskeltest. Aufbauend auf diesem wird die Therapie festgelegt. Mit dem Muskeltest kann der Therapeut feststellen, wo Blockaden liegen und wie diese am besten beseitigt werden können. Muskeln sind bei Stress und Problemen schwächer und zeigen so an, wo es klemmt. Für den Kinesiologen ist der Muskeltest das „Handwerkszeug“. Kinesiologie betrachtet den Körper immer in seiner Gesamtheit. Bei einer Behandlung bestimmt der Körper das Tempo, den Umfang und die Reihenfolge. Die Autorität bleibt damit beim Patienten und wird nicht dem Kinesiologen übertragen.

Kinesiologie verändert viele Dinge

Ziel der Kinesiologie ist es immer, den Körper zu stärken, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und dabei den harmonischen Zustand wieder herzustellen. Nicht selten sind für bestimmte Probleme seelische Blockaden und eingefahrene Verhaltensmuster zuständig, die sich schon über Jahre manifestiert haben. Die Ursachen für körperliche Beschwerden liegen nicht selten in Stress, Blockaden und Ängsten. Eigentlich hat das menschliche Unterbewusstsein dem Patienten schon vor lange Zeit mitgeteilt, dass da was nicht stimmt. Doch meist hören wir nicht, was uns der Körper sagt.

Durch Kinesiologie wird der Körper von Stress befreit. Das Unterbewusstsein teilt über den Muskeltest dem Therapeuten mit, wo die Blockaden liegen und wie sie behandelt werden können. Rückenschmerzen, die aufgrund einer seelischen Belastung entstanden sind, lassen sich zum Beispiele nicht einfach mit Massagen wieder kurieren. Es muss die Ursache erforscht werden und die Selbstheilungskräfte angeregt werden. Nur so haben Patienten die Chance, wieder ohne Schmerzen zu leben. Dabei ist es wichtig, dass sich Patienten bewusst werden, welche Probleme und Gefühle jahrelang schon verdrängt wurden. Erst dann kann die Lösung gefunden werden.

Festgefahrene Verhaltensmuster müssen aufgelöst werden. Kinesiologie kann die Probleme und Verhaltensmuster nicht ungeschehen machen. Sie zeigt aber, wie der Patient damit umgehen soll, um entspannt leben zu können.

Kinesiologie ist nicht nur Hilfe für Erwachsene

Nicht nur Erwachsene können von der alternativen Heilmethode Kinesiologie profitieren. Vor allem bei Kindern lohnt sich eine unterstützende Therapie bei Lernproblemen, Stress, Prüfungsangst und Probleme mit Lehrern, Eltern und Schülern. Diese können gelöst werden. Mit verschiedenen Übungen können Kinder wieder in Balance kommen und sich von Ängsten und Stress befreien.

___

Wissenswertes rund ums Thema Wellness:

Traum-Spa Wellness-Magazin