Rasulbad – der schöne Schlamm

Unseren aktuellen Traum-Spa des Monats – das Nature & Spa im Aqua Mundo des niedersächsischen Center Parcs Bispinger Heide, möchten wir in diesem Monat anhand eines Erlebnisberichtes vorstellen.

Aqua Mundo im Center Parcs Bispinger Heide

Aqua Mundo im Center Parcs Bispinger Heide

Ein Tag im Nature & Spa

Langsam schließe ich meine Hand zu einer Faust und die glitschige Masse auf meinem Handteller schiebt sich ihren Weg durch meine Finger. Drei gräuliche „Kreidefelsen“ ragen nun zwischen ihnen empor. Was für ein tolles Gefühl! Etwa so, wie wenn man mit nackten Füßen übers Watt läuft. Aus der anderen Ecke des spärlich beleuchteten Raumes höre ich eine Kinderstimme: „Guck mal Mama, ich bin ein Gespenst.“ Aha, ich bin also nicht die einzige, die ihren Spaß mit dem weiß-gräulichen Matsch hat. Diese Masse ist aber weniger zum Spielen gedacht – weder für mich noch für den kleinen Jungen – sondern vielmehr die Einleitung unseres Rasulbades im Nature & Spa des Aqua Mundo im niedersächsischen Center Parcs Bispinger Heide.

Dampfbad für das Rasulbad im Nature & Spa

Dampfbad für das Rasulbad im Nature & Spa

Was ist eigentlich Rasul?

Das Rasulbad stammt ursprünglich aus Ägypten und diente als Reinigungsritual. Auch damals rieben sich die Menschen mit Matsch also Heilerde ein, wobei häufig die einzelnen Körperregionen mit unterschiedlichen Schlämmen bestrichen wurden. Im Anschluss wurde der Schlamm mit ca 45° C warmen Kräuterdampf feucht gehalten. Die Heilerde wirkt dabei ähnlich wie ein Peeling. So kommt es auch beim Rasulbad zu einer besseren Durchblutung der Haut. Das Gewebe wird zudem gefestigt und der Stoffwechsel in Schwung gebracht.

Die orientalischen Wurzeln des Rituals sind auch heute noch zu spüren – auch im Center Parcs Bispinger Heide. So erlebe ich dieses fremdländische Reinigungsritual in einem orientalisch wirkenden Dampfbad im hohen Norden inmitten einer bunt zusammengewürfelten Gruppe. Der runde Raum ist mit weißen, blauen und goldenen Kacheln verziert. In der Mitte steht ein Brunnen, aus dem geschwungene Messingwasserhähne herausragen. Um ihn herum stehen wir und verteilen den gräulichen Matsch gleichmäßig auf unserem Körper und haben unseren Spaß dabei. Währenddessen erklärt uns die Saunameisterin, dass es sich bei dem Schlamm um Rügener Heilkreide handelt.

„Die Kreide sorgt nicht nur für eine helle Stimme beim bösen Wolf“, erklärt sie uns. „Sondern verfeinert als mit Wasser angerührte Maske das Hautbild und fördert die Regeneration der Hautzellen.“

Rügener Heilkreide

Rügener Heilkreide

Als die nasse, graue Kreide langsam anfängt zu trocknen und sich weiß färbt, dürfen wir uns auf die Plätze mit den angewärmten Fliesen setzen und die Saunameisterin schaltet den Dampf ein. Der Dampf verteilt sich langsam im ganzen Raum einschließlich auf uns und sorgt dafür, dass die weiße Kreide wieder zum gräulichen Schlamm wird. Wir sitzen etwa 10 Minuten in dieser angenehmen Wärme und verreiben die samtigweiche Masse wie ein Peeling auf unserer Haut.

Der Dampf wird ausgestellt und es wird Zeit die Kreide wieder abzuduschen. Direkt über unseren Köpfen befindet sich für jeden eine Brause. Wie praktisch – hier kann man im Sitzen duschen. Die Haut fühlt sich von der Kreide stumpf an. Das sei aber ganz normal, beteuert uns die Saunameisterin, die uns nun Schüsseln mit grobem Meersalz reicht. Hiermit sollen wir uns peelen. Und siehe da: Nachdem ich auch das letzte bisschen Kreide und Meersalz von meinem Körper gewaschen habe, fühlt sich meine Haut wunderbar zart an. Die Kräuterlotion, die nun eigentlich folgen sollte, hebe ich mir für später auf, denn ich möchte noch ein wenig im großen Saunabereich entspannen.

Streifzug durch die Saunalandschaft

Immerhin stehen sechs unterschiedliche Saunen und Dampfbäder im Nature & Spa des Center Parcs für die Gäste bereit. Von sanftem bedampfen mit Blütenduft bis hin zur trockenen Hitze der Finnischen Sauna findet jeder sein passendes Maß an Wärme und Entspannung. Ich entscheide mich für die 60 °C warme Außensauna mit wechselnden Farblichtern. Sie heißt Heide Sauna – warum auch immer. Denn Heide sehe ich hier keine und Regionalität spielt in diesem Spa sowieso eher eine untergeordnete Rolle. Egal … Herrlich aufgewärmt und angenehm müde gehe ich zurück ins Spa, um mich nun auszuruhen und stelle ernüchtert fest: von den ca. 15 Liegen sind 4 mit Menschen besetzt, auf den restlichen haben es sich die Handtücher von abwesenden Spabesuchern gemütlich gemacht. Ungläubig fühle ich mich in meinen Albtraum „Pauschaltourismus Hochburg auf Mallorca“ hineinversetzt. Ich möchte mir meine Entspannung nicht zunichte machen, indem ich mich über die Ignoranz der anderen Menschen ärgere und erkläre meinen Besuch im Wellnessbereich für beendet.

Blick in die Sauna

Blick in die Sauna

Ich ziehe mich in meinen Bungalow mit der Nummer 621 zurück – mein Domizil fürs Wochenende – und creme mich mit der Kräuterlotion ein. Während die Creme einzieht und meine Haut mit Vitaminen und Feuchtigkeit versorgt, mache ich es mir auf dem Sofa gemütlich und blicke in den Wald, der direkt vor meiner Terrassentür beginnt. So macht Wellness Spaß – ganz ohne herrenlose Handtücher auf den Sitzmöbeln.

___

Weitere Informationen zum Aqua Mundo und Nature & Spa:

 

Die Bilder wurden uns von Center Parcs zur Verfügung gestellt und sie stammen zum Teil auch aus unserem eigenen Archiv.

 

Maike Doege

Hier schreibt Maike Doege

Genuss und Reisen sind die Leidenschaft von Maike. Eine gute Mischung. Maike lässt sich gern begeistern von Menschen, die mit viel Herzblut und Leidenschaft bei der Sache sind. Wellness, Food & Travel heißt ihre Devise, die sie übrigens auch als freie Redakteurin hauptberuflich auslebt.

Traum-Spa Wellness-Magazin